Header HIK
HomeStadteilGesundheitswesenSchulausbildungBerufsausbildungSozialarbeitOrganisationSpendenKontaktHP aktuell

Sozialarbeit
Bedürftige in besonderen Notlagen werden individuell durch Nahrung, Kleidung, Arzt- und Medizinkostenübernahme, Kleindarlehen, etc. unterstützt. Außerdem wird Familien-, Familienplanungs- und Drogenberatung erteilt. In enger Kooperation mit dem Gesundheitsbereich wird in Form von Straßentheater mit Jugendlichen aus dem Projekt sowie aus anderen Stadtteilen über Gefahren des Drogenkonsums und über HIV/AIDS informiert. Auch häusliche Gewalt ist ein Thema, um das sich die Sozialarbeit kümmert. Einzelnen besonders bedürftigen Schülern und den Frauen in der Ausbildungsphase werden Stipendien gewährt. 

Ein enger Kontakt besteht zwischen den Sozialarbeitern und der Gesundheitsversorgung. Patient*innen werden an staatliche Krankenhäuser weitergeleitet und hier versucht, kostenlose Behandlungen durchzusetzen. Die Versorgung solcher Patienten mit Nahrung  wird über Verwandte organisiert. Die Patienten werden anschließend weiter zu Hause durch das Projekt betreut. Sozialarbeiter stellen die Schnittstelle zu den Familien der Nachbarschaft her. Sie kümmern sich auch darum, dass die lebensnotwendige Medizin von den Patient*innen eingenommen wird.

Ein Projekt der Sozialarbeit ist die Arbeit mit obdachlosen Kindern. Ihnen wird in der Schule eine Nachtunterkunft gestellt.

Back to Top  







Foto: Sozialarbeiterin Asha

Sie sind Besucher Nr. Online
Counter Webmaster: [Project Email] Fotonachweis: Hope Project und Heiko Schrader

Hope Project on Facebook: 

http://www.facebook.com/pages/The-Hope-Project/299695146714154  

Copyright © 2003 by Heiko Schrader        Aktualisiert am 08.02.2017


Für diesen web-Infoservice gilt der  Haftungsausschluss, wie er bei  www.disclaimer.de formuliert ist.